Glühlampenausstieg

Glühlampenausstieg

Die EU setzte 2009 eine Regelung in Kraft die die Mindestanforderung an die Effizienz von Lampen vorgibt.
Jedes Jahr zum 1. September verschärfen sich die Anforderungen. Am 1.September 2009 ging es mit den matten 100 Watt Glühlampen los. Die 75 Watt Lampe folgte ein Jahr später und seit dem 1. September 2011 dürfen die Hersteller keine 60 Watt Glühlampen mehr herstellen. Ab 2012 dann auch keine 25 Watt Glühlampen mehr. Die letzte Stufe beginnt 4 Jahre später. Dies betrifft dann Halogenlampen mit niedriger Effizienz.
Mit den Stichtagen verschwinden die Glühlampen nicht von einem Tag zum anderen aus den Regalen, der bestehende Vorrat darf noch weiterverkauft oder verwendet werden.


Alternativen zur Glühlampe

Als Alternative zur Glühlampe steht die LED-Lampe, die Energiesparlampe und die Hochvolt-Halogenlampe zur Verfügung.



Einsatzzweck

Welche Lampe Sie benötigen hängt davon ab zu welchem Zweck und wo die Lampe benötigt wird. Eine Büro- oder Flurlampe braucht andere Eigenschalten als eine Lampe fürs Wohn- oder Schlafzimmer.



Kelvin, die Lichtfarbe

Die Lichtfarbe wird in Kelvin (K) angegeben.
Für Wohnzimmer, Schlafzimmer und Esszimmer sollten es Lampen sein die eine gemütliche Atmosphäre ausstrahlen. Das sind Lampen mit 2.500 ( extra warmweiss) oder 2.700 (warmweiss) Kelvin.
Für Räume mit sachlicher Atmosphäre wie Flur, Arbeitszimmer oder Küche eignen sich Lampen mit 4.000 (neutralweiss) bis 6.500 (tageslicht) Kelvin.


Lumen, die Lichthelligkeit

Lumen, die Lichthelligkeit
Lumen (lm) gilt als Maßzahl für die Lichthelligkeit. Mit rund 710 Lumen leuchtet die klassische 60 Watt Glühlampe. Die Watt-Angabe gibt keinen deutlichen Hinweis auf die Lumenzahl. Achten Sie weniger auf die Watt als auf die Helligkeit. Die Lumen sind auf jeder Verpackung angegeben.



Dimmbarkeit

Halogenlampen sind mit handelsüblichen Phasenan- bzw. Phasenabschnittsdimmern dimmbar.
Bei Energiesparlampen und LED-Lampen ist die Dimmbarkeit auf den Verpackungen angegeben. Dies betrifft aber nur die einzelne Lampen. Bei größeren Lampenanzahlen immer den Hersteller der Dimmer fragen.


Brenndauer

Sparlampen und LED-Lampen haben im Vergleich zur Glühlampe eine deutlich höhere Brenndauer. Energiesparlampen halten ca. 15.000 Stunden, LED-Lampen sogar ca. 25.000 Stunden. Eine Glühlampe hatte zum Vergleich eine Lebensdauer von 1.000 Stunden.


Schaltfestigkeit und Anlaufzeit

Bei hohen Schaltfolgen wie z.B. in Treppenhäusern ist eine hohe Schaltfestigkeit und eine schnelle Anlaufzeit gefordert. Die Schaltfestigkeit wird auf den Verpackungen angegeben.


Recycling von Altlampen

LED- und Energiesparlampen müssen fachgerecht entsorgt werden da sie elektronische Bauteile und in geringen Mengen Schadstoffe enthalten. Ausgediente Lampen können kostenlos abgegeben werden. In der Sammelstellensuche von Lightcycle finden Sie ein Sammelstelle in Ihrer Nähe.
Glüh- und Halogenlampen können im Hausmüll entsorgt werden.


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken